Gnaphosidae: Micaria Westring, 1851

Für Fehlermeldungen oder Verbesserungsvorschläge bitte Link folgen: click
1

world

add

cp

Femur I dunkelbraun, distale Hälfte hellgelb mit schwarzbraunem Fleck, in diesem eine Borste (häufig abgebrochen); männlicher Pedipalpus mit schmalem Cymbium, ventral 2 und basal eine Borste; Retinaculum schmal; Epigyne mit ovalen Receptaculum seminis, divergierenden Gängen und einer gebogenen Leiste; Pedipalpusfemur in beiden Geschlechtern sehr gross

Micaria dives (Lucas, 1846)

- Femur I ohne schwarzbraunen Fleck auf hellem Grund; Geschlechtsorgan anders (Cymbium nur bei subopaca mit 2 distalen Borsten)

  2  

2
(1)

world

add

cp

Grundglieder der Cheliceren mit langen, grauen Haaren und mit auffälligen, meist dicht stehenden, kupferfarbigen Schuppenhaaren

Micaria fulgens (Walckenaer, 1802)

- Grundglieder der Cheliceren nur mit grauen, borstenförmigen Haaren

  3  

3
(2)

world

add

cp

Femur I und II distal mit 2 Borsten; männlicher Pedipalpus mit einer oder 2 kleinen, höckerförmigen Tibialapophysen; Cymbium mit 3 Borsten; Embolus sehr dick; Retinaculum fehlt; Epigyne ohne Querleiste, median mit variablem Längssteg

Micaria rossica Thorell, 1875

- Femur I und II meist mit einer dorsalen Borste (nur bei aenea mit 2 Borsten); männlicher Pedipalpus mit einer oder 2 grösseren Tibialapophysen; Epigyne anders

  4  

4
(3)

world

add

cp

Tibialapophyse des männlichen Pedipalpus nach dorsal gebogen; mässig langes Cymbium, distal mit 4 Borsten; Embolus schraubig; Retinaculum gross; Epigyne mit brillenähnlicher Struktur

Micaria guttulata (C. L. Koch, 1839)

- Anders

  5  

5
(4)

world

add

cp

Femur I und II distal mit 2 Borsten; männlicher Pedipalpus mit reduziertem Retinaculum; Cymbium mit 4 Borsten; Epigyne mit grosser, vorne sehr breiter Grube

Micaria aenea Thorell, 1871

- Femur I und II mit einer dorsalen Borste; Retinaculum nicht reduziert; Epigyne anders

  6  

6
(5)
Cymbium distal mit 3 Borsten; Epigyne hinten mit 2 flachen, bogig begrenzten Gruben oder mit einer grossen Grube und stark sklerotisiertem Vorderrand

  7  

- Cymbium distal mit 4 Borsten; Epigyne ohne oder mit kleiner Grube

  9  

7
(6)

world

add

cp

Femur III und IV mit einer distalen Borste in der basalen Hälfte; männlicher Pedipalpus wie in Abb.; Epigyne mit grosser, tiefer Grube, deren Vorderrand stark sklerotisiert ist

Micaria alpina L. Koch, 1872

- Femur III und IV mit 2 distalen Borsten; Geschlechtsorgan anders

  8  

8
(7)

world

add

cp

Männlicher Pedipalpus mit langer, schlanker Tibialapophyse; Embolus dick; Retinaculum grösser und distal; Epigyne mit flacher Grube und V-förmiger Struktur (Querrippen) im Zentrum

Micaria lenzi Bösenberg, 1899

-

world

add

cp

Männlicher Pedipalpus mit kürzerer Tibialapophyse; Embolus dünn; Retinaculum klein, in der Mitte des Bulbus; Epigyne wie in Abb.

Micaria silesiaca L. Koch, 1875

9
(6)
Männlicher Pedipalpus mit 2 ± aufragenden Tibialapophysen hintereinander; weibliche Tibia I und II ventral mit 1 oder 2 Borsten; sklerotisierte Epigynenleiste sehr breit

  10  

- Männlicher Pedipalpus mit einer Tibialapophyse, die dem Cymbium anliegt; weibliche Tibia I und II ventral ohne (pulicaria) oder mit 3 beziehungsweise 5 Paar Borsten; sklerotisierte Epigynenleiste schmal

  11  

10
(9)

world

add

cp

Prosoma meist deutlich rotbraun (Schuppenhaare entfernen), sehr langgestreckt, 1.75-2.0 mal so lang wie breit; Opisthosoma ventral ohne weisses Längsband, oft mit weissen Punkten; männlicher Pedipalpus wie Abb.; Position der Cymbiumborsten variabel; Epigyne mit längsovalen Receptaculum seminis, reicht wenigstens bis zur Querleiste

Micaria formicaria (Sundevall, 1831)

-

world

add

cp

Prosoma meist schwarzbraun (Schuppenhaare entfernen), nur 1.3-1.8 mal so lang wie breit; Opisthosoma ventral mit weissem Längsband (kann abgerieben sein); Cymbiumborsten variabel; Epigyne mit eiförmigem Receptaculum seminis, reicht nicht bis zur Querleiste

Micaria coarctata (Lucas, 1846)

11
(9)

world

add

cp

Männlicher Pedipalpus mit sehr langgestrecktem Retinaculum; Pedipalpustibia dorsal manchmal mit Höcker; weibliche Tibia I und II ventral ohne Borsten

Micaria pulicaria (Sundevall, 1831)

- Männlicher Pedipalpus mit deutlich kürzerem Retinaculum; weibliche Tibia I und II ventral mit 3 oder 5-6 Paar Borsten

  12  

12
(11)

world

add

cp

Männlicher Pedipalpus mit sehr stark gebogenem Embolus, ohne Auswuchs zwischen Embolus und Retinaculum; weibliche Tibia I und II ventral mit 5-6 Paar dünnen Borsten; Epigyne variabel, mit gebogener, meist zweiteiliger Querleiste, ohne Grube, hinten mit sichelförmiger Struktur

Micaria nivosa L. Koch, 1866

-

world

add

cp

Männlicher Pedipalpus mit weniger gebogenem Embolus und Retinaculum, mit einem Auswuchs zwischen Embolus und Retinaculum; weibliche Tibia I und II ventral mit 3 Paar kräftigen Borsten; Epigyne mit Querleiste innerhalb einer Grube, hinten ohne sichelförmige Strukturen

Micaria albovittata (Lucas, 1846)

Weitere Taxa

world

add

cp

1. Micaria bosmansi Kovblyuk & Nadolny, 2008

world

add

cp

2. Micaria brignolii (Bosmans & Blick, 2000)

world

add

cp

3. Micaria constricta Emerton, 1894

world

add

cp

4. Micaria cyrnea Brignoli, 1983

world

add

cp

5. Micaria donensis Ponomarev & Tsvetkov, 2006

world

add

cp

6. Micaria funerea Simon, 1878

world

add

cp

7. Micaria gulliae Tuneva & Esyunin, 2003

world

add

cp

8. Micaria guttigera Simon, 1878

world

add

cp

9. Micaria ignea O. Pickard-Cambridge, 1872

world

add

cp

10. Micaria kopetdaghensis Mikhailov, 1986

world

add

cp

11. Micaria micans (Blackwall, 1858)

world

add

cp

12. Micaria pallipes (Lucas, 1846)

world

add

cp

13. Micaria palmgreni Wunderlich, 1980

world

add

cp

14. Micaria sociabilis Kulczyński, 1897

world

add

cp

15. Micaria subopaca Westring, 1861

world

add

cp

16. Micaria triguttata Simon, 1884

world

add

cp

17. Micaria tripunctata Holm, 1978

world

add

cp

18. Micaria zonsteini (Mikhailov, 2016)

world19. Micaria belezma Bosmans, 2000
world20. Micaria corvina Simon, 1878
world21. Micaria marchesii (Caporiacco, 1936)