Araneidae: Singa C. L. Koch, 1836

Für Fehlermeldungen oder Verbesserungsvorschläge bitte Link folgen: click
1

world

add

cp

Tarsus, Tibia und Patella III und IV distal verdunkelt; Beine (mindestens III und IV) dadurch dunkel geringelt; Opisthosoma mit 2 dunkelbraunen-schwarzen Längsbinden, in der Mitte durch Querstreifen unterbrochen, diese reichen vom Mittelband bis zu den hellen Seiten; männlicher Pedipalpus an der Basis des langen, spitzen Fortsatzes mit einem kleinen, stark gekrümmten Haken; Scapus der Epigyne überragt die Seitenteile hinten nicht

Singa hamata (Clerck, 1757)

- Beine III-IV höchstens Tarsus und Tibia distal verdunkelt, meist aber ganz hell; dunkle Opisthosomalängsstreifen nicht unterbrochen oder ± fehlend

  2  

2
(1)

world

add

cp

Tarsus und Tibia der Beine III-IV oft etwas verdunkelt; Opisthosomalängsstreifen in der Mitte nur zum Teil unterbrochen; männlicher Pedipalpus an der Basis des kräftigen langen Fortsatzes mit einer langen, sichelförmigen Spitze, die vom Cymbium weggebogen ist; Scapus der Epigyne überragt hinten die Seitenteile

Singa nitidula C. L. Koch, 1844

Weitere Taxa

world

add

cp

1. Singa aussereri Thorell, 1873

world

add

cp

2. Singa lucina (Audouin, 1826)

world

add

cp

3. Singa neta (O. Pickard-Cambridge, 1874)

world

add

cp

4. Singa semiatra L. Koch, 1867

world5. Singa lucina eburnea (Simon, 1929)
world6. Singa simoniana Costa, 1885