Linyphiidae: Silometopus Simon, 1926

Für Fehlermeldungen oder Verbesserungsvorschläge bitte Link folgen: click
1
Männchen

  2  

- Weibchen

  9  

2
(1)
Scheitelhügel deutlich ausgeprägt (Höhe mindestens 1/2 Länge)

  3  

- Scheitelhügel schwach ausgeprägt oder fehlend

  7  

3
(2)

world

add

cp

Tibialapophyse mit einem dünnen, S-förmigen Fortsatz

Silometopus elegans (O. Pickard-Cambridge, 1873)

female

- Anders

  4  

4
(3)
Tibialapophyse kurz, kräftig, gebogen

  5  

- Tibialapophyse kurz und gerade oder mit breiter Basis, lang und gebogen

  6  

5
(4)

world

add

cp

Tibialapophyse wie Abb.

Silometopus rosemariae Wunderlich, 1969

female

-

world

add

cp

Tibialapophyse wie Abb.

Silometopus bonessi Casemir, 1970

female

6
(4)

world

add

cp

Tibialapophyse kurz und gerade; Opisthosoma flach, langoval, durch Einsenkung der Härchen dicht mit Punktdellen besetzt

Silometopus curtus (Simon, 1881)

female

-

world

add

cp

Tibialapophyse lang und gebogen; Opisthosoma mit vier dorsalen Muskelpunkten, Aussenrand des Lungenstigma und Spinnwarzen sklerotisiert, zusätzlich ein dorsales Scutum

Silometopus braunianus Thaler, 1978

female

7
(2)

world

add

cp

Prosoma ohne Scheitelhügel; Tibialapophyse mit einem kurzen, geraden Fortsatz

Silometopus ambiguus (O. Pickard-Cambridge, 1906)

female

- Prosoma mit schwach erhöhter Augenregion; Tibialapophyse mit gebogenem Fortsatz

  8  

8
(7)

world

add

cp

Prosoma fällt ± gleichmässig nach hinten ab; Pedipalpus mit sehr kräftigem Embolus; Tibia mit gebogener, grosser Apophyse

Silometopus incurvatus (O. Pickard-Cambridge, 1873)

female

-

world

add

cp

Prosoma im vorderen Bereich gerade, im mittleren Bereich stufig abgesetzt; Pedipalpus mit dünnem, langem Embolus; Tibialapophyse mit einem gebogenen und einem kurzen, geraden Fortsatz

Silometopus reussi (Thorell, 1871)

female

9
(1)
Epigyne mit Mittelplatte und einer davor liegenden ovalen Grube

  10  

- Anders

  11  

10
(9)

world

add

cp

Grube breit, Hinterrand der Grube kaum eingebuchtet

Silometopus reussi (Thorell, 1871)

male

-

world

add

cp

Grube schmal, Hinterrand stärker eingebuchtet

Silometopus rosemariae Wunderlich, 1969

male

11
(9)
Laterale Epigynenplatten lassen einen ± dreieckigen, medianen Teil frei

  12  

-

world

add

cp

Nicht so, Epigynenhinterrand fast halbkreisförmig

Silometopus bonessi Casemir, 1970

male

12
(11)
Mittlerer, dreieckiger Epigynenteil erreicht ± 1/2 Epigynenlänge

  13  

- Mittlerer, dreieckiger Epigynenteil erreicht ± 1/3 Epigynenlänge

  15  

13
(12)

world

add

cp

Epigynenhinterrand gerundet

Silometopus incurvatus (O. Pickard-Cambridge, 1873)

male

- Epigynenhinterrand gerade

  14  

14
(13)

world

add

cp

Epigyne und Vulva wie Abb.; Opisthosoma lederartig

Silometopus ambiguus (O. Pickard-Cambridge, 1906)

male

-

world

add

cp

Epigyne wie Abb.; Opisthosoma flach, langoval, durch Einsenkung der Härchen dicht mit Punktdellen besetzt

Silometopus curtus (Simon, 1881)

male

15
(12)

world

add

cp

Mittlerer, dreieckiger Epigynenteil erreicht ca. 1/3 der Epigynenlänge; Opisthosoma graubraun

Silometopus elegans (O. Pickard-Cambridge, 1873)

male

-

world

add

cp

Epigyne/Vulva wie Abb.; Opisthosoma schwärzlich, mit vier dorsalen Muskelpunkten, Aussenrand, Lungenstigma und Spinnwarzen sklerotisiert, zusätzlich ein dorsales Scutum

Silometopus braunianus Thaler, 1978

male

Weitere Taxa

world

add

cp

1. Silometopus acutus Holm, 1977

world

add

cp

2. Silometopus crassipedis Tanasevitch & Piterkina, 2007

world

add

cp

3. Silometopus elton Tanasevitch & Grushko, 2020

world

add

cp

4. Silometopus graecus Bosmans, 2020

world

add

cp

5. Silometopus nitidithorax (Simon, 1915)

world

add

cp

6. Silometopus tenuispinus Denis, 1950

world

add

cp

7. Silometopus uralensis Tanasevitch, 1985